Part-Time-Scientists Blog

You are here

Der 30. April ist der dritte Tag der Dachstein Mars Simulation und wir haben uns entschieden einen kleinen Abstecher zu machen und zwei Autostunden östlich von Obertraun den Erzberg in Eisenerz zu besuchen. Genauer gesagt interessiert uns nicht der "Steirische Brotlaib", sonder der Schlackenberg. Bei der Erzgewinnung fällt auch ein geringer Teil an nicht verwertbarer Schlacke an und die hat man nicht unweit des Erzbergs zu einem kreisrunden Kegel aufgeschüttet. Die Schlacke ist sehr scharfkantig und abrasiv und hat ein interessantes Korngrößenverhältnis. Das Material ist zwischen 2mm und wenigen µm groß. Also nicht ganz unähnlich zu lunarem Regolith.
Direkt nach dem Frühstück haben wir uns aufgemacht und uns heute mit einem Filmteam und einem Redakteur inklusive Fotografen verabredet. Außerdem haben wir auch wieder unser eigenes Filmteam mitgebracht, die uns dokumentarisch begleiten werden. Treffpunkt in Eisenerz ist 10:00 beim Caffee Castelano.
April 30th is the third day of the Dachstein Mars Simulation and we decided to make a quick trip to the "Erzberg" (iron ore mountain) in Eisenerz, two hours by car east of the Dachstein. To be a bit more precise, we're not interested in what is also called the "Steirischer Brotlaib", but the Schlackenberg (slag mountain). During iron production there's always some slag left which can not be processed any further and it was piled up to a circular cone. This slag is very sharp-edged and abradant and has an interesting grain size ratio. The material has a grain size between 2mm and a few µm. So it's quite similar to lunar regolith.
Just after breakfast we hit the road to meet with a camera team and a journalist with his photographer, all from germany. In addition our own film crew is with us again for the documentary they want to make. We agreed to meet at 10:00 at the cafe Castelano.

Der 29. April ist der zweite Tag der Dachstein Mars Simulation und ist ausschließlich der Wissenschaft gewidmet. Gestern konnte die Presse einen Tag lang unser Werken beobachten und uns Fragen stellen, heute können wir in Ruhe unseren Tests und Experimenten nachgehen. Früh morgens, direkt nach dem Frühstück, geht es mit Asimov direkt zur Talstation der Krippensteinbahn und dann ab nach oben zu den Höhlen. Wir wollen heute ausgiebig das Fahrwerk und das Fahrverhalten von Asimov testen. Außer flachen Büroböden hat Asimov bis jetzt nur die Sandkiste eines Hamburger Spielplatzes unter seinen Rädern gehabt, wir freuen uns also schon auf die Herauforderung einer Höhle.
Ganz ohne Medien geht es bei uns heute aber nicht, denn wir werden von unserem eigenen Kamerateam gefilmt, die uns bis zum Ende der Mission dokumentarisch begleiten wollen.
April 29th is the second day of the Dachstein Mars Simulation and it's exclusively dedidcate to science. Yesterday the media had the chance to follow us one day, watch what we're doing and ask questions, today we can do all our tests and experiments without someone to interfere us. In the early morning, just after breakfast we start with Asimov to get to the valley station of the Krippensteinbahn, which will bring us to the cave. Today we want to extensivly test the suspension system and the driving characteristics of Asimov. Until today he has only seen smooth office floors and the sandbox of a playground in Hamburg, so we're pretty excited for the challenges of a cave.
Well, we're not completely without media today, as we brought our own camera team fo film us. They want to follow us on our Mission and create a documentary.

As we blogged yesterday, we recently were testing our Rover Asimov Jr. R3 in the Dachstein Ice Cave in Obertraun (Austria) and we produced a short video clip summarizing our efforts. It's with english subtitles! Just for you.

Vor kurzem waren wir vom 27. April bis 1. Mai mit einem kleinen Team in Österreich in den Dachsteinhöhlen unterwegs und haben unseren Rover getestet. Das Österreichische Weltraumforum (ÖWF) hat zu diesen Tests eingeladen. Eigentlich war es ein "Mars Simulations Test", aber der Untergrund in der Höhle war zur Zeit gerade das richtige. Nachdem Asimov bis jetzt fast nur über Büroboden rollen durfte ist so ein Höhlenboden schon eine ganz andere Liga.
Nachdem wir vom Dachstein sehr viele Bilder haben und eigentlich alle davon so schön sind, dass wir sie euch unbedingt zeigen wollen, haben wir den Text dieses Mal etwas reduziert und wollen die Bilder für sich sprechen lassen. Viel Spass beim durchgucken, es warten 32 Bilder auf euch!
Recently a small team of us was in Austria testing our rover from April 27th till May 1st in the huge Dachstein Ice-Cave. The Austrian Space Forum (ÖWF) publicly invited scientists and researches from around the world for some Mars Analogue Research. You may think "What's a moon rover doing in an Mars Simulation Test?", but we found out that the cave ground was just perfect for us for testing. Lately Asimov was mostly tested on office floors, so the rough regolith of a cave is of a whole different league.
As we brought a huge pile of pictures from the Dachstein and they are all so beautiful we want to show you as much as possible. So we reduced the text a bit to let the pictures speak for themselves. Have fun thumbing through the pics, there are 32 of them!

May 5, 2012 - by Inspiration

[...] I personally hope that one day there will be space tourism, where you can take a vacation on the moon. How awesome would it be to go there with your child and say: “Hey look, your old man put this rover on here like 40 years ago…?” Of course he would be pretty underwhelmed and might say: “Yeah, yeah, we’re building rovers now in kindergarten, in case you forgot.” [...]

Pages

54 fans of this team

Rémi Hellin's picture
Petar Jovanovic's picture
Walter Rahmer's picture
David Galea's picture
lj burtz's picture
Andrew Ridd's picture

Team Videos

Other Feeds

Subscribe to Part-Time-Scientists Blog